This is a different Text This is a different Text This is a different Text

Hygienerundgänge

Tägliche Hygienerundgänge für Werke.

Gesetzliche Anforderungen an die Hersteller.

Für Unternehmen im Bereich der Produktion von Lebensmitteln ist die Sicherstellung einer einwandfreien Lebensmittelhygiene ein besonders wichtiges Thema, da der Hersteller selbst die Verantwortung dafür trägt, die Erfüllung der geltenden Vorschriften durch Eigenkontrollen zu gewährleisten. Diese Vorschriften werden im EU-Lebensmittelhygienerecht für alle Mitgliedsstaaten geregelt. Dazu zählt beispielsweise die EU-Verordnung (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene. 

Zusätzlich sind nationale Regelungen wie die Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) und die Tierische Lebensmittelhygiene-Verordnung (Tier-LMHV) für Hersteller einzuhalten. Die Lebensmittelhygiene-Verordnung beinhaltet dabei unter anderem die Eigenkontrolle und Dokumentationspflicht nach dem HACCP-Konzept (Hazard Analysis and Critical Control Points). Hierbei werden konkret die kritischen Punkte (gesundheitliche Gefahrenpotenziale) im Prozessablauf ermittelt und angemessene Sicherungsmaßnahmen festgelegt, durchgeführt und überwacht.

Mit diesen Vorgaben an die Lebensmittelproduzenten wird das Ziel verfolgt, eine einwandfreie Beschaffenheit der Lebensmittel für einen gesundheitlich unbedenklichen Verzehr sicherzustellen. Dadurch wird wiederum vorgebeugt, dass Produkte des Unternehmens zu Lebensmittelvergiftungen führen, welche folgenschwere Auswirkungen auf die Gesundheit der Kunden und die Wahrnehmung des Unternehmens hätten.

Hygienerundgänge mit BITqms
1

Wie kann die Kontrolle der Einhaltung durch den Lebensmittelhersteller nun umgesetzt werden?

Die Kontrolle der Einhaltung aller geltenden gesetzlichen Vorgaben wird am besten durch eine kontinuierliche Überwachung gemäß des HACCP-Konzeptes umgesetzt. Dabei gilt es in erster Linie zu verstehen, wo mögliche Risiken für die Lebensmittelhygiene auftreten können und wie diese zu vermeiden sind. Denn erst, wenn die relevanten Risikofaktoren erkannt wurden, können entsprechende Korrekturmaßnahmen eingeleitet werden.

Als grundlegender Bestandteil dieses Konzeptes können mithilfe von BITqms tägliche oder wöchentliche Hygienebegehungen eingerichtet werden, in welchen einzelne Bereiche des Unternehmens betrachtet werden.
Alle Ausführungen werden dabei in BITqms automatisch dokumentiert und nach Abschluss ausgewertet. Eine übergreifende Auswertung über bestimmte Zeiträume und verschiedene Bereiche wird dadurch ermöglicht. 

Ausführungen effizient planen.

BITqms ermöglicht die Planung der Ausführungen einer Begehung im Vorfeld, sodass diese nicht mehr einzeln von Hand erstellt werden müssen.
Hierbei wird basierend auf einer individuell definierten Regel festgelegt, in welchem Intervall diese ablaufen sollen. So kann beispielsweise entschieden werden, ob die Begehung täglich, wöchentlich, monatlich oder vierteljährlich stattfinden werden soll.
BITqms erinnert die zuständigen Mitarbeiter dann rechtzeitig per Mail an die Durchführung der Begehung, wodurch keine Ausführung übersehen wird. 

Hygienerundänge mit BITqms
2

Standardisierte Beurteilung von Inventarobjekten und Anlagen ...

Alle Inventarobjekte und Anlagen eines Unternehmens können zentral in BITqms hinterlegt werden. Die regelmäßigen Begehungen können sich dann gezielt auf diese beziehen.
Dabei werden die verschiedenen Inventarobjekte einzeln in der Begehung aufgelistet und können bewertet werden.

Für die Bewertung der Inventarobjekte können frei definierbare Antwortmöglichkeiten sowie Mängel hinterlegt werden.
Mängel können zusätzlich zu einer Antwort an einem Inventarobjekt dokumentiert werden, wodurch sich der Informationsgehalt der Ergebnisse erhöht und passende Maßnahmen einfach abgeleitet werden können.
Bei der Definition der Mängel kann die Art des Mangels festgelegt werden - bspw. kann so eine Unterscheidung zwischen leichten, schweren und KO-Mängeln vorgenommen werden, die bei der Auditauswertung dann jeweils unterschiedlich schwer in die Gewichtung fallen. 

... inklusive Maßnahmenvorlagen.

Der größte Vorteil, den der Einsatz von vordefinierten Mängeln mit sich bringt, besteht in den verbundenen Maßnahmen- und Sofortmaßnahmenvorlagen. Mithilfe von Maßnahmenvorlagen kann festgelegt werden, welche Maßnahmen im Anschluss an die Begehung angestoßen werden, wenn bestimmte Mängel dokumentiert wurden. Diese Maßnahmenvorlagen werden dann nach der Durchführung im folgenden Workflowschritt vorgeschlagen und können mit einem Klick abgeleitet werden. 

Vordefinierte Sofortmaßnahmenvorlagen ermöglichen es, noch schneller auf gefundene Mängel zu reagieren und daraus Maßnahmen abzuleiten. Diese werden dann noch vor dem Abschluss der Begehung vom zuständigen Bearbeiter angestoßen. Auf diese Weise können schnellstmöglich notwendige Korrekturmaßnahmen eingeleitet werden.

In der Mängelzuordnung kann definiert werden, welche Mängel bei welchem Inventarobjekt im Beantwortungsmodus zur Auswahl stehen. So kann das Auswahlfeld der möglichen Mängel, die bei einem Inventarobjekt hinterlegt werden können, auf diejenigen reduziert, die auch sinnvoll zum jeweiligen Inventarobjekt passen. Dadurch wird vermieden, dass falsche Mängel ausgewählt werden und daraus wiederum unpassende Maßnahmen abgeleitet werden. Außerdem werden die Auswahlmöglichkeiten somit kompakt gehalten, was zu einer schnelleren Beantwortung führt.

Mängelverwaltung in BITqms
2

Durchführung der Begehung mit BITqms2Go direkt an der Anlage.

BITqms bietet die Möglichkeit, die angelegten Hygienebegehungen an Tablet-PCs direkt vor Ort durchzuführen und zu dokumentieren. 


Hierzu wird nicht einmal eine bestehende Internetverbindung benötigt, denn BITqms2Go kann auf einem Tablet-PC auch direkt zur Produktionslinie mitgenommen und offline ausgeführt werden. Entsprechende Inventarobjekte können so aus nächster Nähe unter die Lupe genommen werden. Zur optimalen Datenerfassung können bei der Begehung schnell und einfach einzelne Ergebnisse durch passende Bild- oder Sprachaufnahmen mit dem Tablet unterstützt werden. Zusätzlich kann durch den Barcode-Scan mit dem Tablet am entsprechenden Inventarobjekt die Datenerfassung vereinfacht und beschleunigt werden.
mobile Durchführung eines Hygienerundgangs mit BITqms
Hygienebegehungen mit BITqms
Im Anschluss an die Durchführung und bei wieder bestehender Internetverbindung erfolgt dann eine Synchronisation der Ergebnisse und die Begehung gelangt zu den nachfolgenden Bearbeitern.
4

Externe Dienstleister mithilfe eines Extranets in die Workflows einbinden.

Die nahtlose Einbindung externer Dienstleister in unternehmenseigene Prozesse ist eine komplizierte Aufgabe, die nur selten reibungslos umgesetzt werden kann. Oft führen unterschiedliche Systeme, die in den jeweiligen Unternehmen verwendet werden, und Mängel in der Kommunikation an den entsprechenden Schnittstellen dazu, dass wichtige Informationen untergehen. 

BITqms ermöglicht es, unkompliziert ein Extranet für externe Dienstleiter ei
nzurichten und diese damit direkt in die Workflows des Unternehmens einzubinden. Dort können sich die Dienstleister einloggen und über das Portal Workflowaufgaben, z.B. für Maßnahmen wahrnehmen. Somit können externe Dienstleister nahtlos in interne Prozesse integriert werden, ohne diesen einen Zugang für Ihr internes Portal bereitstellen zu müssen.

In den Maßnahmenvorlagen der Mängel kann dazu beispielsweise definiert werden, bei welchen gefundenen Mängeln die externen Dienstleister in die Durchführung der Korrekturmaßnahme gesetzt werden. Bei der Ableitung der Mängel werden diese Maßnahmen dann automatisch angestoßen und die Bearbeiter über die vorliegende Maßnahme informiert.

Listenansicht mit Statistik im Extranet

Begehungsberichte und Auswertungen.

Nach dem Abschluss einer Ausführung wertet BITqms die Begehung automatisch anhand der zuvor festgelegten Bewertungskriterien aus. Auf diese Weise erhält man sofort eine Gesamtauswertung sowie Auswertungen der Teilbereiche, was zusätzlich noch grafisch unterstützt wird. Das stellt einen Gesamtüberblick über das Begehungsergebnis dar, was die Problembereiche auf einen Blick erkennen lässt. 

Ergebnisse direkt an der Begehung im Überblick
4

An der abgeschlossenen Begehung lassen sich zudem alle eingetragenen Antworten, Mängel und Zusatzinformationen (Notizen, Bilder und Sprachaufnahmen) einsehen. Dadurch lassen sich rückblickend alle vorangegangenen Ausführungen genauestens betrachten.

Zudem sind direkt an der Begehung in der Maßnahmengesamtübersicht alle abgeleiteten Maßnahmen dokumentiert. Dabei lässt sich nachvollziehen, aus welchem gefundenen Mangel diese herausgegangen sind und der aktuelle Bearbeitungsstand prüfen.

Übersicht Bewertung der Inventarobjekte direkt an der Begehung

Flexible Auswertungen auf Knopfdruck.

Begehungsberichte dienen dazu, die erhaltenen Begehungsergebnisse weiter zu analysieren und zu verarbeiten.

Für diesen Zweck stellt BITqms verschiedene grafische Auswertungen mit diversen Selektions- und Filtermöglichkeiten zur Verfügung.

Zum einen bietet BITqms flexibel definierbare Listenansichten, mit denen die Ergebnisse der Begehung sowie weitere relevante Informationen in Listenform sowie grafisch aufbereitet werden können.

Ergebnisse einer Hygienebegehung im Überblick
1
Darüber hinaus bietet BITqms weitere Berichte und Auswertungsfunktionen, mit denen sich die Ergebnisse verschiedener Themenbereiche oder Unternehmensbereiche, wie zum Beispiel die Produktionslinien verschiedener Standorte miteinander vergleichen lassen.
grafische Auswertungen - Ergebnisse auf einen Blick

Folgende Anwendungsfälle könnten für Sie ebenfalls von Interesse sein ...

Bitworks Logo


BITWORKS EDV-Dienstleistungs-GmbH

Firmensitz
Dörrwiesenweg 23
64823 Groß-Umstadt

Hauptgeschäftsstelle
Wittichstraße 7
64295 Darmstadt

Kontakt

+49 (0) 6078 780 59-0
Fax +49 (0) 6078 780 59-23

info@bitworks.net
www.bitworks.net

Wir setzen auf diesem Webauftritt Cookies ein, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern.
Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.
 OK!